MDR-Preview: Point Alpha. Der heißeste Punkt des Kalten Krieges

Der Film des MDR aus der Reihe "Der OSTEN. Endecke wo Du lebst" dokumentiert einen der authentischsten Erinnerungsorte des Kalten Krieges überhaupt und fragt: Welche Geschichte verbirgt sich hinter Point Alpha? Was erzählt uns dieser Ort heute, vor allem jungen Menschen in Ost und West? Dieser eigentlich kleine Beobachtungspunkt der US Army in der Rhön während des Kalten Krieges. Gelegen im sogenannten "Fulda Gap", des in einem 3. Weltkrieg Schauplatz einer epischen Schlacht zwischen NATO und Warschauer Pakt geworden wäre. Taktische Atomwaffen inklusive. Gelegen an der hochgerüsteten innerdeutschen Grenze, mit Minenstreifen, Selbstschussanlagen und Sperrgebiet. Der Thüringer Berthold Dücker flüchtete als 16jähriger drei Jahre nach dem Mauerbau, 1964, hier, an diesem Ort in der Rhön, gen Westen, wel sich sein Wunsch, Journalist zu werden, in der DDR nicht erfüllen konnte. Dücker wird im Westen Journalist, recherchiert über den US-Stützpunkt "OP Alpha", macht Karriere. Als ihm nach dem Mauerfall, Anfang der 90er, die Anfrage erreicht, Chefredakteur einer der neuen Zeitungen in Südthüringen zu werden, sagt er sofort begeistert zu. Was für eine Rückkehr. In dieser Zeit erlebt er mit, dass "Point Alpha" von der hessischen Landesregierung abgerissen und das Gelände renaturiert werden soll. Dücker protestiert und wird zum Begründer der Aufklärungs-, Dokumentations- und Erinnerungsstätte Point Alpha. Der junge Freistaat Thüringen unterstützt ihn damals, das Land Hessen nicht. Ost und West, in Gegensätzen vereint. An kaum einer anderen Stelle ist das so wie hier. Bis heute.

Der MDR und die Point Alpha Stiftung laden herzlich ein, die Dokumentation vor der Erstausstrahlung (Sendetermin: 10.09.2019, 21 Uhr im MDR-Fernsehen) am 3.09.2019 um 18 Uhr im Haus auf der Grenze zu sehen. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, mit den Machern und Protagonisten des Films ins Gespräch zu kommen.

HINWEIS: Wegen dem begrenzten Platzangebot wird um Anmeldung gebeten unter:

https://www.mdr.de/thueringen/west-thueringen/wartburgkreis/mdr-film-point-alpha-geisa100.html. oder per kostenfreie Anmeldung unter 0800 218 16 16.

Für nicht angemeldete Interessenten können wir leider keinen Sitzplatz garantieren.

Einlass ist um 17:30 Uhr.

Achtung Änderung: Beginn ist bereits um 18:00 Uhr

 

Dienstag, 3. September 2019 18:00 Uhr
Haus auf der Grenze
Platz der deutschen Einheit 1
36419 Geisa
Birgit Konrad
Organisation Gedenkstätte
Telefon (06651) 91 90 30
E-Mail: birgit.konrad@pointalpha.com