Presse & Mediathek

 

Mit dem E-Bike entlang des Grünen Bandes - TV-Sendung im hr

Immer mehr Menschen satteln um: Touren mit dem Rad boomen. Zu einer ungewöhnlichen Entdeckungsreise mit dem Fahrrad lädt der Hessische Rundfunk am Sonntag, 28. Juni in seiner Fernsehsendung „herkules“ ein“. Ab 19 Uhr erobert Moderatorin Susanne Barfuß mit dem E-Bike entlang des ehemaligen Kolonnenweges das Grüne Band. Begleitet wird die Moderatorin vom Historiker und Rad- und Touren-Spezialist beim ADAC, Cornelius Blanke. Startpunkt ist die Gedenkstätte Point Alpha zwischen Rasdorf und Geisa. Es heißt also: Einschalten!

Und natürlich machen beide dort erstmal einen Abstecher ins Haus auf der Grenze, wo es in der Ausstellung „Biosphärenreservat Rhön“ ausgiebige Informationen zur Tier- und Pflanzenwelt gibt. Unberührte Landschaft, seltene Spezies: 30 Jahre nach der Wiedervereinigung ist der ehemalige Todesstreifen eine Lebenslinie, ein Grüngürtel. Der Titel „Nationales Naturmonument Grünes Band“ macht die Runde. Die Moderatorin und ihr Kamerateam treffen in der Ausstellung im US-Camp den wissenschaftlichen Leiter der Point Alpha Stiftung, Dr. Roman Smolorz, der in kurzen Worten auf die Ausstellung „EverydayLife“ eingeht. Und Barfuß wird neugierig: Woher hat Point Alpha seinen Namen? Wie war das Verhältnis der Soldaten zur Zivilbevölkerung?

Knapp 270 Kilometer lang ist die Strecke zwischen Hessen und Thüringen – auf einem E-Bike bequem ganz oder in Etappen abzufahren. Von Point Alpha aus führt das hr-Team die Zuschauer in der halbstündigen Sendung schließlich über die „Brücke der Deutschen Einheit“ in Vacha, mit weiteren Stationen bis zum Ziel, der Burgruine Hanstein im Eichsfeld.