Aktuelles

Die DDR im Geschichtsunterricht Herausforderungen im gesamtdeutschen Kontext

Donnerstag, 9. Mai 2019 - 12:00 bis Freitag, 10. Mai 2019 - 15:00
Seminarnummer:
2019I_DD04

Dreißig Jahre nach dem Zusammenbruch der DDR zeigt sich ein gemischtes Bild: Auf der einen Seite dokumentiert die mediale Präsenz des Themas seine besondere Relevanz für die deutsch-deutsche Geschichte. Anderseits sind Schülerinnen und Schüler häufig nur unzureichend über die Geschichte der zweiten Diktatur in Deutschland im 20. Jahrhundert informiert. In der historischen Rückschau verschwimmen dabei allzu oft nicht nur die Unterschiede zwischen der nationalsozialistischen und der SED-Diktatur, sondern das Wissen und die Urteile über die DDR sind zudem von einer Reihe weiterer Faktoren bestimmt. Diese sind beispielsweise die Lehrerpersönlichkeit, die unterrichtlichen Rahmenbedingungen oder das außerschulische Umfeld. Die Veranstaltung soll Gelegenheit bieten, empirische Befunde zum Schülerwissen ken-nenzulernen, unterschiedliche Rahmenbedingungen der Vermittlung zu hinterfragen und gemeinsam konkrete Unterrichtsbeispiele zu diskutieren. Das Seminar richtet sich ganz bewusst an Lehrkräfte aus den alten und den neuen Bundesländern und wird zugleich eine Dialogplattform für eine gemeinsame Erinnerungskultur bieten.

Für im Thüringer Schul-dienst beschäftigte Lehrer*innen übernimmt das ThILLM Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung zu den Hauptmahlzeiten. (Anmeldung in diesem Fall bitte direkt über ThILLM)

Das  Seminar „Die DDR im Geschichtsunterricht – Herausforderungen im gesamtdeutschen Kontext“ richtet sich ganz bewusst an Lehrkräfte aus den alten und den neuen Bundesländern und wird zugleich eine Dialogplattform für eine gemeinsame Erinnerungskultur bieten.

Kosten
DZ
105.00€
EZ
135.00€
ohne Übernachtung
60.00€