Aktuelles

Das Grüne Band. Soziale und ökologische Entwicklungen entlang des „Eisernen Vorhangs“ / Webinar

Freitag, 5. Juni 2020 - 14:30 bis Samstag, 6. Juni 2020 - 12:30
Seminarnummer:
2020I_DD04

Die Mitte Deutschlands ist gekennzeichnet durch ihre Mittelgebirge, idyllische Landschaften, die zum Wandern und Radfahren einladen. Über 40 Jahre lang hätten die Armeen der NATO und des Warschauer Paktes zwischen Rhön, Vogelsberg und Knüll die erste Schlacht des dritten Welt-krieges geschlagen. Das sog. Fulda Gap galt als Schlüsselgelände zur Verteidigung Westeuropas. Die Gedenkstätte Point Alpha liegt heute dort, wo sich bis 1990 Grenztruppen der DDR und US-Soldaten direkt gegenüberstanden. Im Haus auf der Grenze zeigt die Dauerausstellung heute, wie sich der Kalte Krieg und das Grenzregime der DDR über Jahrzehnte entwickelt haben und was die Teilung Deutschlands für die Menschen auf beiden Seiten der Grenze bedeutete. Die Werra als Grenzfluss zwischen der Bundesrepublik und DDR galt jahrzehntelang als extrem belastet und war ein erschreckendes Beispiel für die Umweltverschmutzung durch die ostdeutsche Industrie. Seit den 1990er Jahren wurde der Fluss systematisch renaturiert. Mit dem Grünen Band und dem Biosphärenreservat Rhön wurden seit der Wiedervereinigung länderübergreifende Projekte geschafften, welche die einmalige Flora und Fauna entlang er ehemaligen Grenze bewahren und schützen wollen.

Das Webinar soll die historischen Auswirkungen der Grenze auf Mensch und Natur sowie die Entwicklungen seit 1990 aufzeigen.

Nähere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie bei der Point Alpha Akademie per E-Mail unter akademie@pointalpha.com oder telefonisch unter 036967 - 5964271

Kosten
DZ
10.00€