Aktuelles

30 Jahre Wiedervereinigung. Neue Perspektiven deutsch-deutscher Zeitgeschichte

Donnerstag, 15. Oktober 2020 - 14:00 bis Freitag, 16. Oktober 2020 - 16:00
Seminarnummer:
2020II-DD02
30 Jahre nach der Vereinigung beider deutschen Staaten ist sie noch immer im deutschen Alltag präsent. Öffentlich werden die Ursachen und insbesondere die Folgen verhandelt, trotz der großen politischen Strahlkraft dieses zentralen Ereignisses für Deutschland und Europa werden die sozioökonomischen Probleme des Einigungsprozesses stets neu diskutiert. Um sich dem Themenkomplex zu nähern, wird in diesem Seminar auf die verschiedenen Entwicklungen Thüringens, Hessens und der Rhön allgemein während der deutschen Teilung eingegangen und nach bestimmenden Faktoren gefragt. Wie nimmt die Diktatur Einfluss auf die Zivilgesell-schaft? Diesem Problem nähern wir uns am Abend mit der Filmvorführung „Der Fall Wolfgang Schnur – ein unmögliches Leben“. Der Liedermacher und Au-tor Stephan Krawczyk wird nach der Filmvorführung gemeinsam mit den Gästen über den Film diskutieren und selber über seine DDR-Vergangenheit, die Wie-dervereinigung und deren Transformationsprozesse erzählen. Moderiert wird der Abend von Prof. Jürgen Haase, die musikalische Begleitung übernimmt Ste-phan Krawczyk mit Liedern und Texten gegen Anpass-sung und Unterdrückung.
Kosten
DZ
120.00€
EZ
140.00€
ohne Übernachtung
60.00€