Aktuelles

15.10. "Ohne Ruhe rollt das Meer" Buchvorstellung und Konzert mit Gerhard Bause und Stephan Krawczyk

veröffentlicht am 08.10.2019

Am Dienstag, dem 15. Oktober 2019, um 18:30 Uhr, laden die Thüringische Landeszentrale für politische Bildung und die Point Alpha Stiftung zur öffentlichen Abendveranstaltung mit dem Autor und Zeitzeugen Gerhard Bause  und dem ehemaligen DDR-Dissidenten und Liedermacher Stephan Krawczyk in das Haus auf der Grenze der Gedenkstätte Point Alpha ein.

Gerhard Bause, geboren 1961 in Leinefelde, wurde im Februar 1988 gemeinsam mit seiner Frau und drei Freunden wegen einer Protesterklärung inhaftiert und verurteilt. Erst während des politischen Umbruchs in der DDR  im November 1989 wurde er durch Amnestiebeschluss aus der Sonderhaftanstalt Bautzen II entlassen. Obwohl das SED-Regime bereits bröckelte, musste er innerhalb von 48 Stunden die DDR verlassen. Was es für ein jung verheiratetes Ehepaar bedeutet, unter einer Diktatur der Willkür ausgesetzt, inhaftiert und verurteilt zu werden davon erzählt Gerhard Bauses kunstvoll gestalteter Gedichtband „Ohne Ruhe rollt das Meer“. Dieses Buch, seine Gedichte und Erinnerungen stellt Gerhard Bause am heutigen Abend vor. Er berichtet von der Zersetzung, dem physischen und psychischen Terror, dem die Inhaftierten ausgesetzt waren, aber auch von seinen nicht enden wollenden Schuldgefühlen über die Mitinhaftierung seiner Frau. Kombiniert wird die Lesung mit einem Konzert von Stephan Krawczyk, der einige dieser Gedichte vertont hat.

Der Liedermacher Stephan Krawczyk, geboren 1955 in Weida, gilt als eine der bedeutendsten Personen der DDR-Opposition der späten Achtziger Jahre. Vor über 30 Jahren, im Februar 1988, wurde Krawczyk gemeinsam mit Freya Klier, seiner damaligen Ehefrau, aus der DDR ausgewiesen.

Für den gebürtigen Thüringer war dies der Höhepunkt einer langen Entwicklung hin zum Dissidenten gegen die SED-Herrschaft. Krawczyk, ursprünglich selbst SED-Mitglied, trat bereits 1985 aus der Partei aus, um gegen fehlende Kunstfreiheit zu protestieren. Ein Schritt, den seine ehemaligen Genossen zum Parteiausschluss umwandelten und ein Berufsverbot über ihn verhängten. Gemeinsam mit Freya Klier, konnte  er infolgedessen nur noch unter dem Schutz der Kirche auftreten. Beim Versuch gegen das auferlegte Berufsverbot am Rande der jährlichen Liebknecht-Luxemburg-Demonstration zu protestieren, wurde er schließlich verhaftet und wenige Tage später in die Bundesrepublik abgeschoben.

Sowohl Bause, als auch Krawczyk verarbeiten ihre gemeinsamen  Erfahrungen in ihren Werken. Was liegt also näher, als die Gedichte und Erzählungen von Gerhard Bause zur Buchvorstellung in der Gedenkstätte Point Alpha von Stepan Krawczyk musikalisch zu untermalen?

Haus auf der Grenze
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa

Kontakt:
Point Alpha Stiftung
stiftung@pointalpha.com
Telefon: 036967 - 596420

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Voranmeldung ist nicht nötig.