„Everyday Life“- Deutsch-Amerikanischer Alltag im „Fulda Gap“ als eine Erweiterung der Dauerausstellung im US-Camp

Die zu eröffnende Aussstellung - gefördert mit Mitteln der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien sowie mit Mitteln des Landes Hessen - widmet sich dem Zusammenleben und der zivil-militärischen Zusammenarbeit der in Deutschland stationierten US-amerikanischen Soldaten und der Zivilbevölkerung nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges bis heute. Sie wirft einen Blick auf den Umgang von Amerikaner und Deutschen in der Region Fulda/ Bad Hersfeld - dem Fulda Gap - im Schatten des Eisernen Vorhanges.

"Everday Life" - Deutsch-Amerkaischer Alltag im Fulda Gap im Schatten des "Kalten Krieges" im US-Camp

Erweiterung der Dauerausstellung

Eröffnung durch den hessischen Kultusminister Prof.Dr. R. Alexander Lorz

 

PROGRAMM

15:00 - 15:05 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Veanstaltung durch die Stiftungsdirektorin, Frau Ricarda Stenbach

15:05 - 15:15 Uhr

Ansprache des hessischen Kutusministers Herrn Prof. Dr. R. Alexander Lorz

15:15 - 15:20 Uhr

Grußworte eines Vertreters der US-Army Europe

15:20 - 15:30 Uhr

Hinführung zur Ausstellung: Peter Wellach von "beier&wellach projekte"

15:30 - 16:00 Uhr

Offizielle Eröffnng durch den hessischen Kultusminister

16:00 Uhr

Beginn der ersten öffentlichen Führungen

Parallel

Deutsch-Amerikansches Fest mit Musikporamm und amerikanischen Speisen undGetränken

16:15- 17:00 Uhr

Podiumsgespräch moderiert durch den Chefredakteur Magazine der Mediengruppe Thüringen Bernd Hilder

"Everyday Life" - das Alltagsleben mit den Amerikanern unterstützte den Aufbau einer offenen deutschen Gesellschaft und kann heute beispielgebend im internationalen Nationbuilding sein.

Teilnehmer:

Prof Dr. R. Alexander Lorz, Hessischer Kultusminister

Dr. Heiko Wingeneld, Stiftungratsvorsitzender Zeitzeuge/ Oberbürgermeister der Stadt Fulda

Craig Brichard, ehemaliger Offizier der US-Armee, Zeitzeuge der Ausstellung

Peter Wellach, Projektbüro "beier&wellach pojekte"

Volker Bausch, Stiftungsdirektor a.D., Direktor einer deutschen Schule in Kabul

Ricarda Steinbach, Siftungsdirektorin, Oberstutnant der Reserve, Spezialist Zivilmilitrisch Zusammenarbeit Ausland

ein Vertreter der US-Army Europe

18:00 Uhr

offizielles Ende der Veranstaltung

 

 

 

 
Sonntag, 17. September 2017 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
US-Camp
Hummelsberg 1
36169 Rasdorf
Birgit Konrad
Organisation Gedenkstätte
Telefon (06651) 91 90 30
E-Mail: birgit.konrad@pointalpha.com