Stellenausschreibungen

Die Point Alpha Stiftung sucht zum 01.10.2017  eine Gedenkstättenpädagogin bzw. einen Gedenkstättenpädagogen

Wer wir sind:

Die länderübergreifende Point Alpha Stiftung wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, die Gedenkstätte Point Alpha als Erinnerungsort der deutschen Teilung sowie Ort der Dokumentation und Erforschung des Kalten Krieges in Europa zu erhalten. Sitz der Stiftung ist in Geisa an der hessisch-thüringischen Grenze unweit von Fulda und Eisenach.

Ihr Auftrag ist es, den denkmalgeschützten ehemaligen US-Beobachtungsposten und das Grenzmuseum im „Haus auf der Grenze“ als Erinnerungsorte zu einer Bildungsstätte auszubauen sowie aktiv zur weiteren wissenschaftlichen Erforschung der SED-Diktatur und der Zeit des Kalten Krieges beizutragen. Dazu trägt auch die 2011 gegründete Point Alpha Akademie in Geisa als moderne Einrichtung der Politischen Bildung bei. Das Bildungsangebot der Stiftung wie der Akademie richtet sich an Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, sowie anderweitig politisch Interessierte. Ziel ist es, die Point Alpha Stiftung unter Herausarbeitung der Alleinstellungsmerkmale der Gedenkstätte zu einer bundesweiten anerkannten, etablierten Stätte der DDR-Aufarbeitung weiterzuentwickeln. 

 

Was sind Ihre Aufgabenschwerpunkte?

  • Planung, Koordinierung und Umsetzung von Bildungsangeboten für unterschiedliche Zielgruppen
  • Betreuung von Schülergruppen, Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung
  • Weiterentwicklung bestehender didaktischer Angebote
  • Konzeption, Gestaltung und Umsetzung von Maßnahmen der Fortbildung der Point Alpha Akademie
  • Beratung hinsichtlich der nachhaltigen Nutzung außerschulischer Lernorte
  • Enge Kooperation und Kontaktpflege zu den Akteuren der thüringischen Bildungsregion
  • Begleitung von Forschung zur Gedenkstätte und deren pädagogische Aufbereitung
  • Besucherbefragungen und Evaluation

 

Darüber hinaus erwarten wir:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium: Geschichtswissenschaften, Public History, Pädagogik oder einer artverwandten Studienrichtung
  • Kenntnisse in der Gedenkstättenarbeit erwünscht, Einarbeitung möglich
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen Zeitgeschichte, insbesondere über die Zeit von 1945 bis 1990
  • Erfahrung in der Lehrerfortbildung wünschenswert
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenzen sowie eine hohe Belastbarkeit
  • sehr gute Kenntnisse der gängigen EDV-Kenntnisse (insbesondere Office-Anwendungen)
  • sichere Englischkenntnisse
  • Mobilität, Führerschein Klasse B

 

Anerkannt schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden, Vergütung in Anlehnung an den TVöD E 10. Die Anstellung ist auf zwei Jahre befristet und abhängig vom Erhalt der Zuschüsse des Landes Thüringen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzunterlagen senden Sie bitte bis zum 31. August 2017 an:

 

Point Alpha Stiftung

Frau Susanne Bott

Schlossplatz 4

36419 Geisa

 

oder per E-Mail an: susanne.bott@pointalpha.com

 

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen oder umfangreiche Publikationen nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Im Rahmen des Auswahlverfahrens entstandene Reisekosten werden nicht erstattet.