Aktuelles

Sonderführungen am „Weg der Hoffnung“ während der Osterzeit

veröffentlicht am 23.03.2016

Die Point Alpha Stiftung bietet an Ostern Sonderführungen am „Weg der Hoffnung“ an. Die Führungen beginnen jeweils um 14:00 Uhr.  Im Rahmen eines gemeinsamen Rundgangs informieren Gästebegleiter der Gedenkstätte über die Entstehung und Bedeutung des Kunstprojekts.

Vierzehn monumentale Skulpturen, errichtet vom Künstler Dr. Ulrich Barnickel im Auftrag der Point Alpha Stiftung, markieren auf einer Strecke von 1400 Metern ein Stück des ehemaligen Todesstreifens an der innerdeutschen Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Sie greifen den Gedanken des christlichen Kreuzwegs auf und erzählen damit eine Geschichte, die ganz unterschiedliche Aspekte umfasst - Willkür und Unterdrückung, aber auch Mut, Hoffnung und Glauben sind Konstanten dieser Geschichte.

Die Führung dauert ca. 2 Stunden. Die Kosten belaufen sich auf 3 Euro pro Person inklusive eines Begleithefts. Kinder können kostenfrei an den Führungen teilnehmen. Treffpunkt ist das „Haus auf der Grenze“ der Gedenkstätte Point Alpha. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine:

Karfreitag   25. März

Samstag     26. März

Weitere Informationen:  Gedenkstätte Point Alpha (Tel.: 06651-919030 oder service@pointalpha.com)