Aktuelles

Point Alpha Stiftung präsentierte das Buch "Flucht aus der DDR von 1950 bis 1989" in der Vertretung des Landes Thüringen beim Bund in Berlin

veröffentlicht am 09.11.2016

Am 16. November präsentierten das Grenzlandmuseum Eichsfeld und die Point Alpha Stiftung gemeinsam mit Autor Gerhard Schätzlein das Buch "Flucht aus der DDR von 1950 bis 1989" in der Vertretung des Landes Thüringens beim Bund in Berlin.

Vor zahlreichen interessierten Gästen schilderte Schätzlein die umfangreichen Recherchen zur Entstehung des Buches, welches auf eindrucksvolle Weise die vielfachen Gründe zur Flucht in den Westen und zugleich auch die ganz unterschiedlichen Fluchtarten beschreibt. Nach der Begrüßung durch den Dienststellenleiter der Landesvertretung Thüringens in Berlin, Raimund Grafe, dankte Ricarda Steinbach, Direktorin der Point Alpha Stiftung, Gerhard Schätzlein für sein Engagement bei der Aufdeckung und Schilderung zahlreicher und sehr persönlicher Schicksale. Im Anschluss an die Ausführungen Gerhard Schätzleins zur Entstehung des Buches interviewten Ben Thustek, Pädagogischer Leiter des Grenzlandmuseums Eichsfeld und Wolf-Rüdiger Knoll, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Point Alpha Stiftung, den Autor und lasen dazu Passagen aus dem Buch.

Die Point Alpha Stiftung und das Grenzlandmuseum Eichsfeld bedanken sich bei der Vertretung des Landes Thüringens für die hervorragende Organisation und den anschließenden Empfang.

 

Bilder