Aktuelles

Einladung zur Eröffnung der Sonderausstellung "Revolution und dann?" am 21.Oktober im Haus auf der Grenze

veröffentlicht am 16.10.2015

Eröffnung der Sonderausstellung –
21.10.2015, 12:00 Uhr, Haus auf der Grenze
Gedenkstätte Point Alpha

"Revolution und dann?

Havel, Wałesa, Gauck, Bohley und Konrád – ihr Weg in den neuen Demokratien"

Was passiert eigentlich nach einer erfolgreichen Revolution? Was machen die Revolutionäre mit der neuen Freiheit? Welche Möglichkeiten hatten sie tatsächlich, ihre ursprünglichen Ideen zu verwirklichen? Und wie sehr mussten sie sich der Dynamik der Umbruchsituation anpassen?

In einem dreitägigen Biografienprojekt ist der Verein translations gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Rhön-Ulstertal-Regelschule Geisa diesen und ähnlichen Fragestellungen mit künstlerischen Mitteln auf den Grund gegangen. Im Mittelpunkt standen die persönlichen Transformationen von Protagonisten der europäischen Revolutionen in der Zeit nach dem erfolgreichen Umbruch von 1989/90.

Die Ergebnisse des Workshop-Projektes präsentieren translations und die Point Alpha Stiftung ab dem 21.10.2015 bis Anfang Dezember als Transformations-Installationen der Öffentlichkeit. 17 Schülerinnen und Schüler der Geisarer Regelschule stellen anlässlich der Eröffnung ihre Transformations-Installation persönlich vor. Zwei weitere Installationen einer Schule aus Hessen und einer Schule aus Berlin runden als Vergleichsobjekte die Ausstellung ab. Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt.

Ausstellungsort Gedenkstätte Point Alpha
Haus auf der Grenze / Empore
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa